Eine Fuchsie für jeden Standort

Die Fuchsie ist im Allgemeinen als Schattenpflanze bekannt. Sie bietet aber ein viel breiteres Spektrum. Es gibt für jeden Standort eine passende Fuchsie, entscheidend ist, die richtige Sortenwahl zu treffen. Die Fuchsia tryphylla Hybriden mögen z.B. vollsonnige Plätze, im Schatten gedeihen sie nicht.

Als kleine Faustregel gilt: je heller die Blätter und Blüten, umso schattiger möchte die Fuchsie stehen.

Weiße und blassrosa Sorten mögen schattige bis halbschattige Plätze. Kräftig grüne Sorten mit dunklen Blattstielen und Blüten mögen sonnige bis halbschattige Plätze. Fast alle Sorten gedeihen an halbschattigen Plätzen ohne direkte Mittagssonne und Hitzeeinwirkungen.

Fuchsien mögen luftige Plätze ohne Hitzestau. Also Vorsicht im Glasanbau. Sie mögen humose, durchlässige und gut drainierte Substrate mit ausgeglichenem Nährstoffangebot. Wählen Sie ein hochwertiges Gärtnersubstrat. Wir bieten Ihnen unsere spezielle Fuchsienerde mit Langzeitdünger aus eigener Herstellung. Fuchsien reagieren sehr schnell auf Staunässe, darum Vorsicht mit Untersetzern und geschlossenen Gefäßen. Lassen Sie sich nicht an heißen Tagen von schlappen Blättern täuschen, die Pflanzen haben eine Schutzfunktion gegen zuviel Verdunstung über das Blatt. Kontrollieren Sie immer die tatsächliche Ballenfeuchtigkeit, bevor Sie Ihre Fuchsie gießen. Wenn Sie diese Pflegehinweise berücksichtigen, wird Sie Ihre Fuchsie den ganzen Sommer mit einer Vielzahl Blüten erfreuen.

So überwintert die Fuchsie richtig

Wenn Sie Ihre Fuchsie so lieb gewonnen haben, dass sie nicht erfrieren soll, können Sie die Pflanze überwintern. Dazu benötigen Sie ein frostfreies Winterquartier, das möglichst nicht wärmer als 10 Grad Celsius ist.

Schneiden Sie im Herbst die Pflanze um mindestens die Hälfte zurück. Schütteln Sie alle losen Blätter und Blüten ab und bringen Sie die Fuchsien in ein möglichst helles Winterquartier. In den Wintermonaten werden die Pflanzen nur mäßig gegossen. Je nach Raumtemperatur sollten Sie Ihre Fuchsien 1-2 Mal pro Monat auf Feuchtigkeit und mögliche Krankheiten kontrollieren.

Im Frühjahr (März) sollte die Pflanze an einen hellen und etwas wärmeren Platz gestellt werden. So wird der Austrieb gefördert. Falls die Pflanze glasige Triebe gebildet hat, sollten Sie diese entfernen. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, um Ihre Pflanze umzutopfen. Sobald es draußen frostfrei ist, können Fuchsien wieder in den Garten. Wählen Sie einen bedeckten, regnerischen Tag, um die Pflanze ins Freie zu bringen. So vermeiden Sie, dass die jungen Blätter durch zuviel Sonne verbrennen.

Wenn die Fuchsie die ersten Blätter voll ausgebildet hat, können Sie mit der Düngung beginnen. Wählen Sie einen ausgeglichenen flüssigen Dünger aus, den Sie alle 14 Tage verabreichen oder mischen Sie einen Langzeitdünger in die Erde. Spezielle Fuchsiendünger bekommen Sie bei uns in der Gärtnerei in Wolfsburg. So nun kann der Sommer kommen! Genießen Sie die unermüdliche üppige Fuchsienblüte!

Leider ist kein Versand von Fuchsien möglich

Sortiment
Sortenliste
Galerie